Veröffentlicht in Spass

Schatzsuche im Haus

WERBUNG

Ist die Langeweile bei euch eingezogen und mag so schnell nicht wieder ausziehen?

Dann ist es Zeit für eine Schatzsuche im Haus.

Ein bisschen Zeit musst du für die Vorbereitung einplanen, also vielleicht mal Abends, wenn alle Mäuse im Bett sind…

Du brauchst:

  • Schatztruhe (es reicht ein einfacher Schuhkarton, wenn du Lust hast kannst du ihn, wie ich bemalen)
  • Inhalt der Schatztruhe ( z.B. Hörspiel-Cd, Luftballon, Seifenblasen, Naschzeug, Strassenmalkreide, Buch, DVD, Schleich-Tier, Spiel…)
  • Briefumschläge
  • farbige Zettel
  • leere Flasche mit Schraubverschluss

Los geht es mit der Flaschenpost. Du schreibst auf einen Zettel deine Piratennachricht. Die könnte so aussehen:

Aye, Piraten!

Vor langer Zeit musste ich mich schnell vor dem Klabautermann retten und habe hier im Haus Nr. 33 in der Mozartstrasse meinen Schatz versteckt.

Haltet euch an das geschriebene Wort und findet das ersten Briefumschlag im Schlafgemach eurer Eltern…

Wenn ihr wackere Piraten seid und alle Rätsel löst, sollt ihr den Schatz erhalten!

Euer einäugiger Bill

Und legst den Zettel in die Flasche. Lass ein bisschen Wasser in die Badewanne und schick die Flaschenpost auf die Reise. Falls deine Kinder so schnell nicht ins Bad müssen, schick sie zum Nagellack holen oder ähnliches…

Und dann kommt der Schrei: “Mama, da ist eine Flaschenpost!”

Los geht die Suche im Schlafzimmer nach dem Briefumschlag…

Der könnte nun ein Rätsel enthalten z.B.:

Was hängt an der Wand und gibt jedem die Hand?

In welchem Zimmer befindet sich der gesuchte Gegenstand?

Antwort: Handtuch im Badezimmer

Im Badezimmer versteckt ihr einen weiteren Briefumschlag.

Das nächste Rätsel könnte nun eine Familieninsider Geschichte sein.

Z.B. wo hat Tante Lotte vor Corona den Erdbeerkuchen auf den Boden geworfen? Antwort im Wohnzimmer…

Hier finden dann die tapferen Piraten den nächsten Briefumschlag.

Dieses könnte beispielsweise ins Kinderzimmer führen, z.B. mit der Frage nach den Kinderzimmerfarben “den nächsten Umschlag findet ihr im blauen Zimmer”.

Auf diese Weise könnt ihr die Mäuse durchs ganze Haus oder durch die ganze Wohnung schicken.

Und zum Schluss kommt der letzte Hinweis, in welchem Zimmer sich der Schatz versteckt hat…

Diese Schatzsuche beschäftigt die Zwerge ganz schön und durch das hin und her macht es auch herrlich müde! 😉

Zu den strahlenden Augen und erhitzten Gesichtern eurer Kinder wird sich das Langeweilemonster ziemlich überflüssig vorkommen und seine Sachen packen und weiterziehen…

Aye!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.