Veröffentlicht in Spass

Nachtwanderung

Wir haben uns zum Motto gemacht, dass diese Corona-Zeit für unsere Kinder eine Zeit ist, an die sie gerne zurück denken werden.

Deshalb lasse ich mir immer wieder etwas Neues einfallen. Wie z.B. letztes Wochenende, als wir uns zu einer Nachtwanderung aufgemacht haben.

Die zwei Mamiglück-Jungs waren schon den ganzen Tag ganz gespannt, wann es endlich losgehen wird.

Nachdem beide ihre Taschenlampen gefunden hatten, ging es los.

Hinaus in die Dunkelheit…

Für Kinder ist es wahnsinnig spannend, die gewohnte Umgebung im Dunkeln zu erkunden.

Das grosse Mamiglück lief abenteuerlustig voraus, während das kleine Mamiglück Schutz bei mir oder dem Mamiglück-Papa suchte.

Natürlich hatte ich die Route so geplant, dass wir bei einer Baustelle vorbei kamen.

Ist ja klar, bei zwei Jungs…

Und so ein Kran sieht nachts ganz anders aus. Viel grösser und viel gruseliger…

Unsere Nachtwanderung hatte den ersten Teil in der Stadt in der wir leben und landete dann aber auch auf dem freien Feld.

Nachdem wir unsere Jungs überzeugt hatten, die Taschenlampen kurz auszuschalten, konnten wir sogar Sterne gucken.

Wir haben den grossen Wagen entdeckt und den Planeten Venus, auch bekannt als Abendstern beobachtet…

Unsere Wanderung hat ca. 45 min. gedauert. Das hat super zu dem Alter unserer Jungs (6 + fast 3 Jahre) gepasst.

Sinnvoll ist es, sich vorher eine Runde zu überlegen. Oder ihr überlasst euren Kindern die Wegsuche. Das kann auch super spannend sein.

Für eure Kinder ist es ein riesen Spass und eine tolle Ablenkung!

Und versprochen, auch ihr werdet Neues entdecken!

Viel Spass und bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.