Veröffentlicht in Entwicklung

Autofahren mit Spiegel

Autofahren ist für viele Eltern ein Kraftakt.

Aber das muss nicht sein.

Ein einfache Lösung ist der Sicherheitsspiegel.

Damit habt ihr euer Baby immer im Blick. Denn durch den rückwärtsgerichteten Kindersitz könnt ihr euer Baby beim Fahren sonst nicht sehen und beobachten.

Generell denke ich das es sinnvoll ist, sich vor der Geburt zu überlegen, wie ihr in Zukunft Autofahren möchtet.

Also soll Mama oder Papa dauerhaft hinten beim Baby sitzen, oder lieber nicht?

Ich kenne viele Familien, bei denen immer einer auf der Rückbank sitzt.

Und natürlich ist jedes Kind anders und gute Vorsätze müssen eventuell nach der Geburt korrigiert werden.

Wir hatten uns überlegt, dass keiner von uns hinten sitzen wird. Und unser Sohn hat unseren Plänen nicht widersprochen 😉

Aber wir haben uns einen Spiegel zugelegt, damit ich den kleinen Spatz immer im Blick habe.

Und so hatte ich auch während der Fahrt immer ein Auge bei ihm und musste nicht wegen einem kleinen Huster rechts ranfahren. Und das hätte ich sicher gemacht…

Denn einmal waren wir aufgeregt mit unserem fiebernden Baby, wirklich komplett aufgelöst, beim Kinderarzt, der uns dann ganz ruhig fragte:” ob das unser erstes Baby sei”… Aber das ist eine andere Geschichte…

Also wenn du zu so einer, ich sag mal “führsorglichen” Mami-Spezies gehörst und nicht immer hinten sitzen wirst, dann ist so eine Spiegel-Anschaffung Gold wert.

Natürlich solltest du dich auch weiterhin auf den Verkehr konzentrieren und nicht allzu verliebt dein schlafendes Baby beobachten…

Gute Fahrt und bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.