Veröffentlicht in Spass

Kinder fotografieren

Wer schon mal versucht hat, Kinder zu fotografieren, der weiß, dass das meist gar nicht so einfach ist. Immer in Bewegung und die Welt erkundend, halten sie nur ungern still, schon gar nicht länger als ein paar Sekunden. Statt eines niedlich in die Kamera lächelnden Kindes hat man als Eltern deshalb häufig unscharfe Hinterköpfe oder zu Grimassen verzerrte Schnuten auf den Bildern verewigt. Mit den folgenden Tipps kommt ihr entspannt zu schönen und natürlichen Bildern!

  1. Fotografiert nur, wenn ihr und eure Kids wirklich entspannt seid! Legt euch Kamera oder Handy ruhig öfter mal einfach in die Nähe und nutzt sie, wenn der Moment günstig sind. Geplante Fotos funktionieren nur selten, schon gar nicht unter Zeitdruck!
  2. Achtet darauf, dass es hell genug ist! Das heißt nicht, dass die Sonne scheinen muss. Aber an trüben Tagen werden die Fotos häufig recht dunkel und unscharf und wirken schon dadurch weniger ansprechend.
  3. Fotografiert spontan entstandene Situationen. Gerade wenn Kinder ins Spielen vertieft sind, sind die Gesichter entspannt oder lebendig lächelnd, manchmal erwischt man sie sogar lauthals lachend. Oft sind diese Bilder viel schöner und natürlicher als drappierte Kinder, die angestrengt in die Kamera lächeln.
  4. Wenn ihr die Kinder dennoch in einer bestimmten Situation fotografieren wollt, lenkt sie ab! Bittet sie, euch einen Gegenstand in ihrer Hand zu zeigen oder verwickelt sie in ein Gespräch und wartet mit dem Abdrücken auf den richtigen Moment.
  5. Achtet auf eure Position. Meist ist es günstig, auf Augenhöhe des Kindes zu fotografieren. Dies schafft eine vertraute Atmosphäre wirkt natürlicher.
  6. Experimentiert ruhig einmal. Wählt einen ungewöhnlichen Bildausschnitt oder versucht eure Kinder mitten im wilden Spiel einzufangen. Wichtig ist, dass ihr und die Kleinen Spaß dran haben! Dann schauen die Kinder oft begeistert die Fotos von sich an und ziehen auch keine Schippe, wenn ihr das nächste Mal eure Kamera auspackt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.