Veröffentlicht in Entwicklung

Spazieren gehen

Im Moment findet kein Fussball, kein Handball, kein Ballett statt. Für viele Eltern stellt die fehlende körperliche Auslastung ihrer Kinder ein grosses Problem dar.

Deshalb gibt es gerade nur eine Möglichkeit: Raus an die frische Luft!

Also Schuhe an und einfach spazieren gehen.

Nehmt einfach einen kleinen Rucksack und etwas zu trinken mit, dann seid ihr bereit für das grosse Abenteuer!

Vielleicht erkundet ihr Wege in eurer Nachbarschaft und entdeckt Abkürzungen oder interessante Plätze?

Oder ihr geht im Wald spazieren und findet eine Lichtung oder einen Tümpel.

Viel Spass macht es beim Spazieren gehen zu singen, oder die Kinder suchen sich einen Stock.

Ich bin immer wieder überrascht, was so ein Stock bei meinen Kindern alles sein kann.

Als wir unseren Garten umgegraben haben, hatten die Mamiglück-Jungs oft einen Erdbohrer-Stock dabei. Oder der Stock ist eine Hotzenplotz-Pfefferpistole. Oder ein Einhorn-Zauberstab, oder…

So ein Spaziergang ist auch für mich als Mami entspannend, die Jungs toben herum und überlegen sich Abenteuer.

Ich kann entweder mitspielen, oder einfach mal meinen Gedanken nachhängen.

Dafür hat man ja als Mami sonst eher weniger Zeit, oder?

Und das tut so gut!

Und dann natürlich noch die frische Luft, der Wind und die Sonne.

Wie ein kleiner Kurzurlaub für die Seele.

Übrigens lasst euch auch von schlechtem Wetter nicht abhalten, Kinder lieben Pfützen!

Und sind wir mal ehrlich, unsere Kinder sind ja meistens so gut mit Matschkleidern ausgestattet, dass kein Tropfen an die Kinderhaut kommt.

Ach ja, und vielleicht biegt ihr ja auch um eine Ecke und seht ein paar Schafe…

Glaubt mir, der Tag ist gerettet!

Viel Spass und bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.